Deutsches Museum für Schulkunst - Image
Deutsches Museum für Schulkunst e.V.


www.museum-fuer-schulkunst.de
Home
Daten

Finanzierung

Publikationen

Sammlung
Projekte
Interaktiv
Aktuell
Kontakt
Hermann Hackstein, Gründer und Leiter des Deutschen Museums für Schulkunst e.V.

Hermann Hackstein, Gründer und Leiter des Deutschen Museums für Schulkunst e.V.


1986 Gründung des Museums, Hagen

1987 Erste öffentliche Präsentation auf dem Weltkongress der Kunsterzieher, Hamburg

1988 Präsentationen in der Sojwetunion. Ausstellungen und Vorträge über die Kunsterziehung in Deutschland und “Möglichkeiten der Friedenserziehung im Kunstunterricht ” 1989 Vorstellung des Museums in Torun, Polen. Mitwirkung in der internationalen Jury des Kinder- Malwettbewerbs “Farben der Freundschaft”

1989 Start der Wanderausstellung “Bildwelten - Weltbilder” Kunst an deutschen Auslandsschulen im Atomzentrum CERN, Genf

1990 Start der Wanderausstellung “Bilderbrief-Brücke” zwischen Kindern und Jugendlichen in der ehemaligen UdSSR und Deutschland. Das Projekt wurde als offizieller Beitrag zur Kulturdekade der UNESCO anerkannt. Auf die Aktion wurde unter anderem durch Plakate in allen Postämtern und in der ZDF-Eurovisions- Show “Ab geht die Post - 500 Jahre Postwesen” aufmerksam gemacht. Im Rahmen der Show begegneten sich russische und deutsche Briefpartner.

1992 Start der Wanderausstellung “Schülermalereien aus der Mongolei

1995 Start der Wanderausstellung “Bücher und Buchobjekte

Seit 1996 unterschiedliche Ausstellungen aus den Beständen des Museums und Erweiterung der Sammlung durch aktuelle Arbeiten aus allen Schulformen

2000 Erster Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial-Versicherungen zum Thema "Schulkunst in Westfalen" für die Sekundarstufe 2

2002 Start der Wanderausstellung "Schülermalereien aus China"

2004 Zweiter Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial-Versicherungen zum Thema "Bühnenbilder und Figurinen"

2005 Geplanter Wettbewerb mit der Handwerkskammer Dortmund zum Thema "Gestaltung im Handwerk"